Wal-Stiftemäppchen nähen // Materialtipps

Wal Stiftemäppchen nähen

Mit dem Wal-Stiftemäppchen kannst Du Dir maritimes Flairs auf den Schreibtisch holen. Das neue Schnittmuster macht es Dir leicht, ein Federmäppchen zu nähen, so wie Du es Dir wünschst …

Beitrag enthält Werbung // Stoff-Empfehlungen

So langsam neigt sich der Sommer dem Ende entgegen. Doch wir holen uns die Erinnerung an die Tage ans Meer auf den Schreibtisch zurück. Wie das geht? Wir nähen uns ein maritimes Mäppchen! Die neue Nähanleitung für das Wal-Stiftemäppchen macht’s möglich!

Material für ein Wal-Stiftemäppchen

Ursprünglich hatte ich ja für das DIY-Federmäppchen Jeansstoffe im Blick. Doch, was mein Nähteam dann gezaubert hat, hat mich umgehauen! Ich würde mal sagen, sie waren so richtig im Flow! Ihr könnt mir glauben, die Mädels haben sich beinahe einmal durch den Markt an Stoffmöglichkeiten genäht. So viele tolle Materialkombinationen sind entstanden, dass ich sie Euch unbedingt hier zeigen möchte.

Bitte einmal bärtig & blumig

Designbeispiele für das Wal-Stiftemäppchen

Marie vom Handmade-Label “Waterkant Lieblingsstücke” hat die Webkante ihres Baumwollstoffs nicht abgeschnitten, sondern als Designelement genutzt. So hat ihr Wal einen “bärtigen” Abschluss zwischen Körper und Maul bekommen.

Dass das Mäppchen zudem auch für Erwachsene geeignet ist, beweist ihr blumiger Wal, für den sie Feincord mit einem gestreiften Baumwollstoff kombiniert hat. Mega schön!

Wal-Stiftemäppchen aus Cord nähen

Wal-Mäppchen aus Cord genäht

Hast Du vielleicht noch Cord-Reste zu Hause? Prima! Sie eignen sich wunderbar für die maritime Stiftetasche. Anna von “Sprottenklamotten” hat für ihren Wal Feincord in verschiedenen Farben kombiniert. Dass sich Feincord zudem auch toll besticken lässt, zeigt Mona von “frauvonzuckerschnute“. Leonie von “Lila wie Liebe” und Katrin von “Katteilchen” beweisen, wie toll Fein- und Breitcord im Zusammenspiel mit Cavas aussehen.

Übrigens: Schon mit der Wahl der Augen kannst Du beim Wal-Mäppchen tolle Akzente setzen. Du kannst sie applizieren, Knöpfe annähen oder die Augen ganz einfach aufsticken.

Ein zweites Leben für die Jeans

Wal-Federtaschen aus Jeans

Und ja, auch Jeans funktioniert wunderbar für den Wal, wie das tolle Beispiel von Bärbel von “jesvami” zeigt. Isabell ist bekannt für ihre Wahnsinns Upcycling-Projekte. Sie haucht abgetragenen Kleidungsstücken zweites Leben ein, schaut unbedingt mal bei ihrem Label “reSEWable” vorbei! Für das Probenähen hat sie ein Jeanshemd zerschnitten und samt Knöpfen wiederverwendet – sogar die Tasche hat als Geheimfach im Inneren des Wals ein Plätzchen gefunden. Ist das nicht der Hammer?!

Von glatt bis fellig

Federmäppchen aus verschiedenen Materialien

Apropos Hammer! Ein bisschen Werkzeug brauchte Katrin von “Katteilchen” für ihren Fell-Wal schon, wie sie mir verraten hat. Das Wenden der Flossen war mit dem Fellimitat eine Herausforderung. Aber für dieses tolle Ergebnis hat sich das gelohnt. Wal-Stiftemäppchen aus Fellstoff? Check!

Nicht weniger friemelig ging es in Andreas Nähwerkstatt zu. Für “frau hein” vernäht sie oft besondere Materialien und hat direkt Kunstleder und PVC-Folie für den Wal ausprobiert. Ihr Fazit: Man braucht Geduld, aber es klappt!

Und sogar aus Softshell lässt sich die Stiftetasche nähen, wie das tolle Beispiel von Dorothea alias “Apfelfant” beweist.

Regenplane trifft Tyvek

selbstgenähte Stiftemäppchen

Muss es überhaupt Stoff für den Wal sein? Diese Frage hat sich Lara von “Gustl Gustavson” gestellt und es einfach mal ausprobiert. Für ihre Federtasche hat sie einen alten Regenüberwurf vom Möbelschweden mit Resten einer Jeanshose kombiniert.

Das hat mich überzeugt, es ihr nachzutun. Für meinen Wal habe ich zum ersten Mal Tyvek vernäht, ein Material, das ich vorher gar nicht kannte. Es ist leicht, extrem reißfest und erinnert in der Haptik an Papier. Ja, und was wie Papier aussieht, muss man auch bemalen können, oder? Und so habe ich weißes Tyvek bei Stoffe Hemmers gekauft und mit Aquarellfarbe bemalt. Für die Innenseite kam bereits bedrucktes Tyvek zum Einsatz. Das Mäppchen hat so eine ganz besondere Haptik und einen tollen Stand bekommen. Ich mag es sehr!

Natürlich Leinen

Wal-Stiftemäppchen aus Leinenstoffen

Und was fehlt in der Aufzählung? Na klar, Leinen! Andrea von “frau hein” und Julia von “einzigartig grün” haben für ihre Wale mittelschweres Leinen verwendet. Dagegen besteht meine Variante aus beschichtetem Leinen, den ich bei Snaply gekauft habe. Das Material lässt sich toll vernähen und gibt dem Wal auch ohne Verstärkung einen schönen Stand. Zudem ist es wasserabweisend. Kleine Flecken lassen sich einfach abwischen.

große Schwimmliebe

Wal als Wet-Bag genäht

Wasserabweisend ist auch der Wal von Isabell von “reSEWable“, den sie als Wetbag genäht hat. Damit das nasse Badezeug nach dem Schwimmen reinpasst, hat sie das Schnittmuster auf 150 % vergrößert. So hält der Wal Nässe draußen oder wahlweise auch Obst frisch. Nach demselben Prinzip genäht dient der Wal nämlich auch als Lunch-Bag. Tolle Idee, oder?

Und jetzt seid Ihr dran! Testet Euch durch die Materialien. Ich bin schon sehr gespannt, was da noch alles geht. Postet Eure Werke gerne auf Instagram mit dem Hashtag #walstiftemäppchen und #vonlangehand, so kann ich Eure Mäppchen mit meiner Community teilen.

Viel Freude beim Nachnähen,

von Herzen Franziska

Merk Dir alle Material-Tipps auf Deiner Pinterest-Pinnwand:

verschiedene selbstgenähte Wal-Stiftemäppchen als pinterest Pin