Regenbogen Fischkissen nähen // Freebie

Regenbogenfisch Fisch Kissen naehen

Wie wäre es mit einem kuscheligen Regenbogenfisch auf Deinem Sofa? Mit der kostenlosen Nähanleitung kannst Du das Fischkissen einfach selbst nähen. Im Beitrag bekommst Du alle Infos.

Werbung // Partner: Smart-Thread

Bunt wie ein Regenbogen schimmern die Farben auf dem kuscheligen Fischkissen. Wie gemalt wirken seine Schuppen, beinahe könnte man meinen, sie seien mit der Stickmaschine gestickt. Tatsächlich lassen sie sich aber ganz einfach mit der normalen Haushaltsnähmaschine nähen. Essentiell beim DIY Regenbogen Fischkissen ist Nähgarn mit einem schönen Schimmer.

Das DIY Regenbogen Fischkissen so etwas wie ein kuscheliger Glücksbringer. Glaubst Du nicht? Bunte Regenbögen zaubern jedem ein Lächeln aufs Gesicht. Und Fischschuppen machen fröhlich! Kennst Du nicht die alte Weisheit, sich am Silvesterabend eine Fisch-Schuppe ins Portemonnaie zu stecken? Sie holt das Glück fürs neue Jahr zu Dir nach Haus! Wie glücklich wirst Du dann wohl erst mit einer Regenbogen-Schuppe in der Hosentasche, äh auf dem Sofa, sein!

Probier’s mal aus! Noch dazu ist das Regenbogen Fischkissen ein tolles DIY Einzelstück, das sich auch wunderbar als Geschenk eignet.

DIY Regenbogen Fischkissen naehen

Über das Nähgarn

Für mein Regenbogen Fischkissen habe ich das Multitalent von Smart-Thread verwendet, das ich in den vergangenen Monaten ausgiebig testen durfte und dabei wirklich lieben gelernt habe. Das Tolle an dem Garn ist nämlich, dass es für Faulpelze wie mich bestens geeignet ist. Warum? Weil das Nähgarn auf allen Maschinen läuft. Es schimmert herrlich wie Stickgarn und ist dennoch äußerst reißfest. Beim Bügeln mit Dampf läuft es nicht ein und behält auch beim Waschen seinen seidigen Farbglanz. Ich habe es auf meiner Stickmaschine, auf der normalen Nähmaschine und sogar auf der Overlock-Maschine vernäht. Mein Fazit: Das Garn ist ein wirklicher Tausendsassa!

Smart-Thread ist ein kleiner Familienbetrieb, der seine Garne selbst entwickelt hat. Auf der Suche nach einem wirklichen “Allesnähergarn”, das alle ihre Ansprüche kompromisslos erfüllt, sind Sabine und Michael, die beiden Köpfe hinter Smart-Thread selbst zu Entwicklern geworden. HIER erfährst Du mehr über ihre Geschichte. Mittlerweile gibt es ihr Alleskönner-Garn in 120 Farben, sogar Neonfarben sind dabei. Für die leichtere Orientierung hat Sabine farblich passende Sets zusammengestellt, wie zum Beispiel das Garn-Set “Regenbogen”. Mit diesen Farben habe ich das Regenbogen Fischkissen genäht. Ganz viele Freebies von Smart-Thread, darunter eine Menge Stickdateien, rund um das Garn findest Du auch HIER.

DIY Regenbogen Fischkissen Naehgarn und Material

Regenbogen Fischkissen – die FREEBIE Nähanleitung

Rot, Orange, Gelb, Grün, Blau und Violett sind die Schuppen des Regenbogenfisches. Die Linien für das Muster kannst Du einfach mit der normalen Nähmaschine aufnähen. Eine Stickmaschine brauchst Du dafür nämlich nicht! Wie das geht? Die Linien, die Du nachnähen möchtest, paust Du direkt von der Vorlage auf auswaschbares Vlies ab. Das ist beinahe transparent und lässt die Konturen prima durchscheinen. Das Vlies mit den Markierungen steckst Du anschließend auf dem Stoff für das Fischkissen fest und schon kannst Du mit dem Nähen beginnen.

Wie das Sticken mit der Nähmaschine ganz genau funktioniert, habe ich in der Nähanleitung DIY Regenbogen Fischkissen für Smart-Thread aufgeschrieben. Du findest sie HIER. Auch mit einem Klick auf das Bild kannst Du die Nähanleitung kostenlos herunterladen – und gleich loslegen. Tipps und Tricks zum Sticken mit der Nähmaschine sind darin ebenso enthalten wie das Schnittmuster in A4-Größe zum Ausdrucken am heimischen Drucker.

DIY Regenbogen Fischkissen Schnittmuster und Naehanleitung

Regenbögen sind genau Dein Ding? Dann wirst Du vielleicht auch das Regenbogen-Kissen HIER im Blog mögen. Hüpf gern mal rüber und probiere es aus.

Viel Freude beim Nachnähen,

von Herzen Franziska

Gefällt dir die Idee für das DIY Regenbogen Fischkissen zum Selbernähen? Dann merke sie Dir gerne auf einer Deiner Pinterest-Pinnwände:

Das könnte Dich auch interessieren!